Passend zu Halloween: „The Devil’s Hour“

Ich wollte eigentlich nicht mehr “bingen”, aber am Wochenende habe ich mal eine Ausnahme gemacht. Am vergangenen Freitag (28.10.) hat Amazon Prime The Devil’s Hour veröffentlicht, ein Psychothriller mit Jessica Raine und Peter Capaldi in den Hauptrollen. Die beiden allein wären für mich schon Grund genug gewesen, hier mal reinzusehen, aber auch die Story klang interessant:

Die Sozialarbeiterin Lucy wird seit ihrer Kindheit von Albträumen geplagt, aus denen sie jede Nacht um genau 3:33 Uhr aufwacht. Nach und nach reift in ihr der Verdacht, dass ihre Träume und Visionen Hinweise auf zukünftig bevorstehende Gewalttaten enthalten. Doch wie kann Lucy davon wissen? Und was hat das alles mit dem mysteriösen Gideon zu tun, der im Verdacht steht, zwei Morde begangen haben und der offenbar eine Verbindung zu Lucy hat, von der diese selbst nichts weiß?

Die Serie ist anspruchsvoll und teilweise sehr nervenaufreibend, aber selbst für mich, die kein Fan von Horror ist, nicht zu gruselig oder brutal. (Auch wenn es vielleicht eine gute Idee ist, sie zu sehen, wenn es draußen noch hell ist.) Sie ist außerdem so spannend erzählt, dass ich einfach immer weitersehen musste. Jessica Raine und Peter Capaldi sind großartig, aber auch insgesamt sind die Rollen gut besetzt und gespielt. Das Ende ist so gestaltet, dass es zwar Antworten auf die wichtigsten Fragen präsentiert, aber auch Raum für eine mögliche zweite Staffel lässt. Ich war jedenfalls alles in allem so begeistert, dass die Serie eines meiner Serienhighlights 2022 ist.

(Auf das Bild klicken, um den Trailer bei YouTube zu sehen.)